Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Herzliche Einladung zur 118. Kirchgemeindeversammlung vom Dienstag, 30. November 2021 um 20.00 Uhr in der Kirche Bruder Klaus, Feldhofstrasse 25, 8604 Volketswil.

TRAKTANDEN

  1. Begrüssung
  2. Wahl der Stimmenzählerinnen und
    Stimmenzähler
  3. Mitteilungen des Präsidenten
  4. Änderung der Kirchgemeindeordnung
    4.1. Teilrevision Art. 38 KGO vom 28.05.2019: Kürzung Anzahl KP-Mitglieder ab Amtsperiode 2022 von 9 auf 7 Personen
    4.2. Teilrevision Art. 43 KGO vom 28.05.2019: Kürzung Anzahl RPK-Mitglieder ab Amtsperiode 2022 von 5 auf 3 Personen
  5. Abnahme Bauabrechnung Aufstockung Pfarreizentrum Volketswil
  6. Budget und Steuerfuss 2022
    6.1. Budget 2022
    6.2. Festsetzung Steuerfuss 202
  7. Anfragen gemäss Art. 3 der Kirchgemeindeordnung
  8. Mitteilungen

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Katholischen Kirchgemeinde Uster sind eingeladen, an dieser ordentlichen Kirchgemeindeversammlung teilzunehmen.
Die Akten zum Traktandum 5 + 6.1 können nach telefonischer Vereinbarung ab 16. November 2021 im Sekretariat der Kirchgemeinde, Neuwiesenstrasse 17a, 8610 Uster, eingesehen werden.
Für politische Versammlungen gibt es keine Zertifikatspflicht, daher gilt während der gesamten Versammlung Maskenpflicht.
30 Minuten vor der Kirchgemeindeversammlung besteht die Möglichkeit, das neue Pfarreizentrum zu besichtigen.

Am 31. Oktober um 17.00 Uhr findet in unserer Kirche das nächste Sonntagskonzert statt.
Musik aus dem Barock und der Romantik auf Harfe (Andrina Roediger), Violine (Maria Scheidegger) und Blockflöte (Roman Dosch).
Eintritt frei – Kollekte.

Der Monat November ist ein Monat, der unseren Blick auf das Jenseits lenkt. In diesen Tagen werden wir oft an die Vergänglichkeit alles Irdischen erinnert. Wir beginnen diesen Monat mit dem Hochfest Allerheiligen und feiern damit diejenigen, die das Ziel ihres Lebens, die Heiligkeit und die Gemeinschaft mit Gott, bereits erreicht haben und uns in Vielem Vorbilder sind. Am Tag Allerseelen gedenken wir derer, die noch auf dem Weg dahin sind und dabei unsere Hilfe im Gebet brauchen.
So werden wir am Sonntag, 31. Oktober, während dem Gottesdienst um 9.45 Uhr, allen Verstorbenen unserer Pfarrei, welche in den vergangenen zwölf Monaten zum Schöpfer heimgekehrt sind gedenken, für sie beten und eine Kerze anzünden.
Zu dieser Feier laden wir Sie alle herzlich ein.

Gern weisen wir Sie auf das nächste Kultur und Kaffee im Kirchgemeindehaus Kreuz am 21. Oktober 2021 ab 14.00 Uhr hin: Unter dem Titel „Blumen aus dem Engadi“ wird Walter Baumann aus Bäretswil einen mit Musik unterlegten Bildvortrag von Naturaufnahmen diverser Blumen zeigen.
Anschliessend Kollekte. Bitte Ihr Zertifikat und einen Ausweis am Einlass vorzeigen.

Der Kürbis ist ein Symbol der Fruchtbarkeit und eine vielzweckmässige Nutzpflanze. Da man – besonders im alten China – den Kürbis als Vorratsgefäss für Arzneimittel und Pulver verwendete, ist er zu einem Symbol für Apotheker geworden und zugleich für ein langes Leben und die Wiederauferstehung.
In diesem Jahr können wir wieder ein Fest rund um den Kürbis feiern. Die Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler laden Sie herzlichst am Sonntag, 24. Oktober 2021, nach dem Gottesdienst zum gemeinsamen Kürbissuppenessen ein.
Wir freuen uns auf Sie.

In Gottesdiensten mit mehr als 50 Personen gilt ab Montag, 13. September 2021, für alle Teilnehmenden über 16 Jahre eine Zertifikatspflicht.
Dafür entfallen alle weiteren Einschränkungen, d.h. die Platzkapazität darf ausgeschöpft werden, Distanz und Maskenpflicht entfallen. Diese Regelung gilt exklusiv für Gottesdienste.
Für alle weiteren Veranstaltungen in Pfarreizentren oder Kirchen wie Konzerte, Vorträge, Theater etc. gilt ab 30 Teilnehmenden die Zertifikatspflicht.
In Gottesdiensten mit weniger als 50 Personen gilt keine Zertifikatspflicht. Wenn keine Zertifikate erhoben werden, gelten die bisherigen Massnahmen – Distanz und Maskenpflicht, zusätzlich müssen die Kontaktdaten erhoben werden. Werden freiwillig Zertifikate erhoben, sind auch in diesem Fall keine weiteren Schutzmassnahmen notwendig.

Wir freuen uns, dass wir ab August wieder die beliebte Veranstaltungsreihe „Kultur und Kaffee“ aufnehmen können. Die Anlässe finden wie gehabt donnerstags von 14.00 – 16.00 Uhr statt. Auf folgende Termine und Themen können Sie sich freuen:
9.9.: Bekannte und unbekannte Chansons von Mani Matter mit Andreas Aeschlimann (Kath. Kirche)
21.10.: Blumen aus dem Engadin mit Walter Baumann (Ref. Kirche)
11.11.: Für die Schweiz in Russland mit Christof Franzen (Kath. Kirche, Anmerkung: Durchführung kann wegen allfälliger Auslandsreisen nicht garantiert werden. Alternative: Filmnachmittag)
16.12. Reise durch alte Melodien mit den Nyffeler Oldies (Ref. Kirche)

Und ein weiterer Hinweis für einen interessanten Vortrag:
Das Gedächtnis wirkungsvoll trainieren
Dienstag, 7. September, 14.00 bis 16.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Kreuz
Vortrag von Annelies Roncari, Gedächtnistrainerin

Gerade da, wo wir stehen mitten im Leben, können wir unserer Sehnsucht nach Gott Raum geben. Der Kontemplationsabend schafft Zeit mitten in der Woche, „wo unsere Seele Atem holt“. (M. Buber)
Wir üben gemeinsam, schweigend und wach da zu sein im Sitzen und im bewussten Gehen. Im Üben kann es ruhig in uns werden und wir erfahren stille Kraft und Gelassenheit, die uns auch im Alltag
begleiten.
Durch die Erkrankung und den Tod von Brigitt Schaub, der langjährigen Leiterin der Kontemplationsgruppe, sowie durch die coronabedingten Vorsichtsmassnahmen konnte während vieler Monate
kein Kontemplationsabend mehr stattfinden. Nun treffen wir uns wieder alle 14 Tage mittwochs im Zimmer 2: 6.10., 27.10., 3.11., 17.11., 8.12. und 15.12., jeweils von 20.00 bis 21.15 Uhr.

Mit unseren Kleinkindern stellt sich die Frage nach Gott und der Welt wieder ganz neu. Wer hat nicht schon als Eltern die Erfahrung auf Spaziergängen gemacht, seinen Blickwinkel mit dem sanften Druck der Kinderaugen zu ändern, um auf die vielen kleinen Schöpfungswunder am Wegesrande aufmerksam gemacht zu werden.
Die Chliichind-Fiir macht sich diese besondere Situation von Eltern mit Kleinkindern zum Anliegen. Eltern sollen stressfrei eine für die Kinder ansprechenden Gottesfeier erleben können. Die Kirche kann von Anfang an unseren Kindern vertraut werden.
Die Chliichind-Fiir wird als eine einfache kurze Feier (ca. 30 Min.) gestaltet, dabei wollen wir uns auf die Suche nach den Spuren Gottes in unserem Leben machen.
Die Feiern finden jeweils in der Kirche am Samstagmorgen um 10.00 Uhr statt und richten sich an Familien mit Kindern im Alter bis 6 Jahren; eingeladen sind natürlich auch deren Grosseltern, Freunde und Bekannte.
Kleine und grosse Menschen sind herzlich willkommen!

Nächste Seite »