Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche

Wir dürfen wieder öffentliche Gottesdienste feiern

Nach dem Entscheid des Bundesrats vom 20. Mai 2020 dürfen öffentliche Gottesdienste ab dem 28. Mai 2020 wieder stattfinden. Bedingung ist die Umsetzung des Schutzkonzepts.

  • Beim Eingang zur Kirche steht ein Spender mit Desinfektionsmittel bereit. Alle müssen sich beim Betreten der Kirche die Hände desinfizieren.
    Die Weihwasserbecken bleiben bis auf weiteres leer.
  • In der Kirche dürfen nur jene Plätze besetzt werden, die markiert Familienmitglieder dürfen nebeneinandersitzen. In unserer Kirche dürfen sich gleichzeitig 120 Gottesdienstbesucher aufhalten. Die Teilnehmerzahl ist so berechnet, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können.
  • Auf das Herumreichen der Kollekten-Körbchen durch die Sitzreihen wird verzichtet. Bitte legen Sie Ihren Beitrag für die Kollekte beim Verlassen des Gotteshauses in das dafür vorgesehene Körbchen.
  • Wir verzichten auf den Austausch des Friedensgrusses per Handschlag.
  • Der Dialog «Der Leib Christi» – «Amen» wird vor dem Kommuniongang gemeinsam gesprochen. Die Austeilung der Kommunion erfolgt still und unter Beachtung der Hygienevorschriften.
  • Bitte achten Sie zu jeder Zeit während Ihres Aufenthalts in der Kirche auf die Abstandsregeln. Dies gilt auch beim Verlassen der Kirche und auf dem Vorplatz. Bitte, folgen Sie den Hinweisen der Verantwortlichen vor und während des Gottesdienstes.
  • Menschen, die krank sind oder sich krank fühlen, bleiben zu Hause.
  • Der Apostolischer Administrator, Bischof Peter Bürcher, entbindet weiterhin von der Sonntagspflicht.

Wir danken ganz herzlich, wenn Sie sich beim Besuch der Gottesdienste solidarisch zeigen, vorsichtig sind und Geduld walten lassen. Diese Vorsichtsmassnahmen dienen zu unser aller Schutz.

Die Regeln gelten für alle Feiern in der Kirche.